Unsere Geschichte

Zwei Freunde realisieren ihren Traum vom perfekten Schweinefleisch.

Mediengestalter Thomas Flechel wollte vor einigen Jahren seinen Kunden ein besonderes Geschenk machen: Ein Bio-Schwein sollte es sein, regional und „Nose to Tail“ (also von Kopf bis Fuß) verwertet werden. Darüber hinaus sollte die Wertschöpfungskette klar erkennbar und das Tier unter höchsten Tierwohlvorgaben gehalten und verarbeitet sein. Und da es so etwas augenscheinlich noch nicht gab, tat er sich mit Eventmanager Christopher George zusammen und entwickelte die Idee vom „Rhein-Main Schwein“ weiter.

Unzählige Recherchen und Gespräche mit Landwirten, Gärtnereien, Metzgern und Professoren der tierärztlichen Hochschule Hannover später präsentieren sie nicht ohne Stolz das Ergebnis: Ein echtes, hessisches Bio-Schwein aus dem Taunus, gefüttert mit den sieben Biokräutern der Grünen Soße aus Frankfurt-Oberrad und regional verarbeitet.

Video zur Fütterung

 

 

 

 

 

Saugut leben

Unser Bio-Hof im Taunus erfüllt die wichtigsten Zutaten für höchste Fleischqualität: Respekt im Umgang mit dem Tier, bestes Biofutter, geräumige Ställe mit Stroh, Tageslicht und Auslauf. Selbstverständlich haben all unsere Schweine noch ihre Ringelschwänzchen.

 

Futter deluxe

Unsere Bio-Schweine erhalten nur 100 % ökologisches Biofutter (Erbsen, Mais, Gerste, Weizen, Hafer, Ackerbohnen), das auf dem Hof selbst hergestellt wird. Ergänzt wird der Ernährungsplan um die 7 frischen Bio-"Grie Soß"-Kräuter... natürlich aus einer Frankfurter Gärtnerei!

Keine Gentechnik, keine Antibiotika!

Handwerk

Nur 5 km vom Hof entfernt, befindet sich die in vierter Generation geführte Metzgerei von unserem Fleischermeister und Diplom-Fleischsommelier. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für die Tiere. Lokaler geht es kaum.